Elektrischer Kamin

Was du vor dem Kauf eines elektrischen Kamins wissen solltest

direkt zu den Test- und Erfahrungsberichten

Gerade zur kälteren Jahreszeit wünschen sich die meisten eine gemütliche Kaminfeuer-Atmosphäre,wenn man von einem langen Arbeitstag nach Hause kommt;nach dem Essen, mit einem Glas Wein und einem guten Buch bewaffnet,auf der Couch entspannen möchte oder zum gesellschaftlichen Wohlbefinden, da man zu den späten Monaten des Jahres ja doch öfter Besuch bekommt.

Elektrischer Kamin

Doch die wenigsten können einen klassischen Kamin ihr Eigen nennen. Zum einen benötigt man eine entsprechende Genehmigung und der Nachbau erweist sich oft problematischer als gedacht und zum anderen ist es auch finanziell oft keine leichte Entscheidung. Doch es gibt mittlerweile sehr gute Alternativen, die auf alle Fälle dem klassischen Kamin konkurrenzfähig sind,  z.B. den elektrischen Kamin. Keine Genehmigung nötig, schnell und einfach im gewünschten Zimmer und auch preislich nicht so ein Dorn im Auge. Lediglich eine 230V Steckdose wird benötigt.

Der Flammeneffekt ist bei guter Technologie kaum vom Original zu unterscheiden und je nach Modell können eine elektrische Heizung und sogar Knistergeräusche hinzugeschaltet werden, damit auch die wohlfühlende Wärme nicht fehlt. Da kein Ruß und keine Asche entstehen, ist ein elektrischer Kamin auch um einiges pflegeleichter.Der Sicherheitsaspekt spricht auch für einen elektrischen Kamin. Da es keine offene Flamme gibt, sind z.B. Kinder und Haustiere keiner Gefahr ausgesetzt. Außerdem gibt es eine ganze Menge an verschiedenen Designs und so ist, meines Erachtens, mit Sicherheit für jeden Geschmack und zu jeden Einrichtungsstil das passende Modell dabei.

elektrischer Kamin

Es gibt viele Vorteile zu einem klassischen Kamin. Falls man vorhat einen elektrischen Kamin online (hier kann ein elektrischer Kamin z.B. durch perspektivische Fotografie ganz anders wirken,als er in Wirklichkeit ist) zu kaufen, sollte man ein paar Dinge bei seiner Auswahl bedenken und beachten, denn es sind bei weitem nicht alle Modelle zu empfehlen. Um eine mögliche Enttäuschung und die Ärgernis über verschwendetes Geld zu vermeiden, möchte ich dir im folgenden einige  Punkte ans Herz legen, die du bei dem Kauf eines elektrischen Kamins beachten solltest. Dazu zeige ich dir Testberichte und Vergleiche zu verschiedensten Modellen, damit du auch die richtige Entscheidung triffst. Viel Spaß beim Lesen und ich hoffe ich kann dir durch meine Tipps&Erfahrungen weiterhelfen!

Was muss beachtet werden?

Grundsätzlich sollte man bei der Auswahl des elektrischen Kamins die folgenden Kriterien beachten:

  • Verarbeitung
  • Simulation der Flammen
  • Zusatzfunktionen
  • Stromverbrauch

Verarbeitung:

Dass man auf die Verarbeitung achten soll, war dir vermutlich klar. Doch was genau ist damit gemeint?Abgesehen von der Qualität(welches Material, wie sauber wurde gearbeitet etc) der Kaminumrandung, was letztendlich das Design des elektrischen Kamins bestimmt und an dieser Stelle vermutlich jeder seine eigenen Präferenzen hat, sollte man ein Auge  auf das innere des Ofens werfen. Denn wie real und glaubhaft die Flammensimulation ist, hängt unter anderem mit den Wänden der Brennkammer des Kamin zusammen,die je nach Modell wie Marmor oder Stein wirken können.

Elektrischer Kamin

Simulation der Flammen:

Es gibt viele verschiedene Technologien für die Simulation des Kaminfeuers und hier gilt(leider) meistens die Regel, je mehr Geld man investiert,desto realer und umwerfender ist das Simulationsspiel, da man dann dementsprechend hochwertigere Technologien im Kamin vorfindet.

Es gibt z.B. die Opti-Virtual Technik, welche noch mit zu den modernsten gehört. Ein Fokuspunkt bei dieser Technik ist der zum einen der Funken- & Glutflug. Diese Technik wird sogar in manchen Hollywood-Projekten eingesetzt.

Eine weitere Technologie ist die 3D-Wasserdampf-Technik. Hierbei wird die Ultraschall-Verneblung von destilierten Wasser in unglaublicherweise dargestellt, was durch verschiedenste Beleuchtungseffekte vermutlich mit am nächsten eines echten Kaminfeuers herankommt. Elektrische Kamine mit dieser Technologie sind aber i.d.R. sehr teuer (mehrere Tausend €).

Außerdem gibt es noch einige patentierte Simulationstechnologien (z.B. die von Classic Fire)

Man sollte also besser nicht die billigste Variante wählen, ansonsten kann die Enttäuschung nachher doch sehr groß sein. Aber keine Panik, ein elektrischer Kamin mit überzeugender Optik und Flammensimulation gibt es auch bereits ab ca. 160,00€

BILD

Zusatzfunktionen:

Ein elektrischer Kamin kann viele Zusatzfunktionen mit sich bringen, wobei sicherlich auch hier jeder seine eigenen Vorlieben hat. Doch ich möchte mal behaupten, dass 95% gerne eine zusätzliche elektrische Heizung  eingebaut haben möchten, die für die wohlfühlende Wärme sorgt und den Gesamteffekt der Kamin-Atmosphäre abrundet. Ein elektrischer Kamin kann Wärme ohne Kohlendioxid und unangenehmen Rauch erzeugen, welche aber nicht zu heiß wird.

Es gibt viele verschiedene Meinungen, die sich über die Heizkraft eines elektrischen Kamins teilen. Natürlich wird es nie so warm, wie bei einem echten Kamin, aber ich bin der Meinung, dass es zum aufwärmen des Raums vollkommen ausreicht.

Außerdem kann man bei einigen Modellen ein Thermostat und einen Timer programmieren. Ein integrierter Heizlüfter verteilt die Wärme schnell und sobald die Wunschtemparatur erreicht ist, schaltet das Thermostat die Heizfunktion ab. Falls es dann wieder zu kühl wird, schaltet sie sich automatisch wieder ein.

Dazu gibt es auch eine Dimmerfunktion, welche die Helligkeit der Flammensimulation reguliert und so an die gegebenen Lichtverhältnisse angepasst werden kann.

Um den ganzen noch näher am „Orignal“ ranzukommen, können manche Modelle sogar Knistereffekte simulieren, was man bei einem Kamin eigentlich nicht missen möchte. Und da man es sich ja vor einem Kamin meistens bequem macht, werden manche Modelle mit einer Fernbedienung zur Steuerung sämtlicher Funktionen ausgestattet.

Elektrischer Kamin

Stromverbrauch:

Viele überlegen es sich zweimal bevor sie sich einen elektrischer Kamin anschaffen, da sie befürchten, dass die Rechnungen des Stromanbieters in die Höhe schießen. Diesen Faktor sollte man keineswegs außer Acht lassen. Die Kosten lassen sich durch die Kilowatt-Stunde (kWh) un der gewählten Heizstufe berechnen.Fast alle Modelle haben eine Heizkraft von ca. 1-2 kW (1000-2000 Watt). Dennoch bin ich der Meinung, dass es sich die Kosten in Grenzen halten, solange man nicht vorhat den elektrischen Kamin als „Hauptheizung“ zu nutzen( dazu eignet sich dieser sowieso nicht,da die Heizkraft dafür i.d.R. zu gering ist) Es sollte aber auch klar sein, dass die Kosten je nach Art der Nutzung variieren. Im folgenden ein Rechenbeispiel:

Rechenbesipiel:

Die durchschnittlichen Kosten von 1kWh betragen ca. 0,30€/Std. 

Nutzt man den elektrischen Kamin mit eingeschalteter Flammensimulation und einer Heizstufe von 1kw (1000Watt) so belaufen sich die Kosten also auf ca. 0,30- 0,35€/ Std. Bei einer Heizkraft von 2kW (2000 Watt) dementsprechend 0,60- 0,65€/Std.

Sollte man nur die Flammensimulation eingeschaltet haben kostet das Schauspiel nur ca. 3-4 Cent/Std. !

Ich denke man erkennt, dass ein elektrischer Kamin kein Stromfresser ist, dennoch sollte man sich bei einem möglichen Kauf nochmal explizit mit dem jeweiligen Stromverbrauch auseinandersetzen!

Test- und Erfahrungsberichte

Elektrischer Kamin: Der Lausanne von Klarstein

Der elektrische Kamin „Lausanne“ von Klarstein ist ein Wandkamin und sieht mit der Glasfront und der der LED-Beleuchtung, welche 7 verschiedene Stufen hat und den Kamin umrandet,  sehr modern aus. Hier muss wieder jeder selber wissen, ob es zum eigenen Einrichtungsstil passt. Bemerkenswert ist die 2000 Watt-Leistung für den, doch eher kleinen, Elektrokamin.

elektrischer kamin

Etwas verwirrt bin ich aber über die Abmessungsangaben des Kamins. Laut Hersteller hat dieser 102 x 67,4 x 22,5 cm, jedoch berichteten einige Käufer von einer Abmessung von 88 x 56 x 14cm (BxHxT). Man sollte hier vielleicht lieber mit der größeren, vom Hersteller angegebene Abmessung ausgehen. So ist man auf der sicheren Seite.

Der eingebaute Heizlüfter kann mit der 2kW-Leistung den Raum mit angenehmer Wärme füllen. Man muss hier aber dazu sagen, dass er  hierbei ein leises Geräusch von sich gibt. Ein Thermostat hat der elektrische Kamin nicht.

Für die Bequemlichkeit wird sogar eine Fernbedienung mitgeliefert (jedoch leider ohne Batterien) und der „Lausanne“ hat sogar eine Dimmfunktion, was mit Sicherheit ganz praktisch ist, da er  so auch als zusätzliche Beleuchtung für den Raum dienen kann. Die Verarbeitung macht einen sehr guten und hochwertigen Eindruck und ich denke da wird niemand etwas zu meckern haben.

Fazit:

Alles in allem ist der „Lausanne“ von Klarstein ein sehr schöner und hochwertiger elektrischer Wandkamin. Für die Funktionen und Leistung die er mitbringt, ist er für den Preis ein absolutes Schnäppchen. Mir persönlich gefällt die Simulation aber nicht zu 100% und ein Kunde hat in einer Rezession geschrieben, dass der Kamin eine ca. 15 minütige „Aufwärmphase“ habe, was die Flammensimulation betrifft. Vorher würde das Feuer statisch wirken, danach sei aber alles voll funktionsfähig und würde einen tollen Eindruck machen. Doch die Amazon-Bewertungen sprechen für sich: 4,8 von 5 Sternen und kein Ergebnis schlechter als 4 Sterne. So eine Bewertung bekommen nur Produkte, die überzeugen und ich denke, was die „Aufwärmphase“ betrifft,  so wundert es mich, dass es nur in einer Rezession von einem Käufer bemängelt wird.

elektrischer Kamin

P.S.: man sollte vorher schauen und testen, ob die vorhergesehene Wand die ca. 21 kg des Kamins tragen können.

Elektrischer Kamin: Classic Fire

Dieser elektrische Kamin von Classic Fire ist auf jeden Fall ein Hingucker. Das kommt wahrscheinlich von der matt-weiß grundierten Verkleidung((LxBxH) 110 x 36 x 96 cm) aus MDF- Holz, welche mit 33kg ein beachtliches Gewicht hat.

Elektrischer Kamin

Das patentierte LED- Feuersimulationssystem „Classic Fire“ kommt dem Feuer  eines echten Kamins sehr nahe und ist vermutlich die größte Stärke dieses Elektrokamins. Sie ist in der Helligkeit (Dimmfunktion) verstellbar und sorgt für eine atemberaubende Atmosphäre.

Der Einbaukamin ((LxBxH) 67 x 23 x 62 cm / 14,8kg)  hat eine 1800 Watt Heizleistung und ist in 2 Stufen verstellbar.  Dazu ist ein Thermostat installiert, welches dafür sorgt, dass eine voreingestellte Raumtemperatur gehalten wird. Das ist eine sehr schöne Zusatzfunktion und ist nicht selbstverständlich. Jedoch ist der Heizlüfter nicht gerade leise und ist als Heizungsersatz vermutlich nicht geeignet. Hier kommt es auch drauf an, wie störend es jeder für sich empfindet und man kann den Heizlüfter ja auch separat ein- bzw ausschalten, sodass die Flammensimulation trotzdem aufleuchtet. Die Kaminkonsole enthält außerdem 3 verschiedene Verzierungsplatten. So kann man den eigenen Stil noch mit einbringen.

elektrischer Kamin

Geliefert wird der elektrische Kamin von einem Spediteur ( Versandkosten 8,00€) und ist sehr schnell  in der Lieferzeit. Liefertermin kann auch per Absprache an einem bestimmten Tag ihrer Wahl  ausgemacht werden. Der Kundenservice ist auch sehr zuvorkommend und beantwortet alle möglichen Fragen zügig und zufriedenstellend.

Fazit:

Ein elektrischer Kamin der mir persönlich sehr gefällt. Vor allem auch wegen der Verkleidung und der sehr überzeugenden Flammensimulation. Die Amazon-Bewertungen sind auch einen Blick wert: 4,5 von 5 Sternen! Kundenservice und Lieferung sind auch nicht zu bemängeln und der Kaminaufbau dauert nur ca. 30 min. (Bedienungsanleitung auf deutsch vorhanden). Ich muss aber dazu sagen, dass die Oberfläche etwas empfindlich zu sein scheint. Die Lackoberfläche zerkratzt schnell und laut einem Kunden, kann vom Holz auch schnell mal etwas abplatzen. Hier ist also Vorsicht geraten! Etwas störend finde ich auch das Geräusch des Heizlüfters, welches nicht zu einer  gemütlichen Atmosphäre beiträgt.

Dennoch kann ich hier eine Kaufempfehlung aussprechen!

P.S.: Das Modell gibt es noch mit einer Edelstahlumrandung des Einbaukamins!

elektrischer Kamin

Klicken um Preis zu prüfen

Elektrischer Kamin: Der Locarno von El Fuego

Der Elektrokamin „Locarno“ von El Fuego gefällt mir vor allem durch die  schöne optische Steinumrandung, welche aus Paneelen aus Polystone hochwertig verarbeitet worden ist. Dadurch ist dieser Elektrokamin sehr pflegeleicht und ist ziemlich robust.

elektrischer Kamin

Der „Locarno“ ist jedoch relativ klein (Maße: 68 x 79 x 24,5 cm), was natürlich vom vorhergesehenen „Ausstellungsraum“ abhängt. Ist z.B. das Wohnzimmer nicht das größte, passt dieser elektrische Kamin mit Sicherheit gut in den Raum und sorgt für ein „Eye-Catcher“. In größeren Räumen geht er dagegen etwas unter. Am besten einmal das Maßband oder den Zollstock zur Hand nehmen und sich selbst ein Bild davon machen, wie groß die 68 x 79 x 24,5 cm im jeweiligen Raum erscheinen.

El Fuego hat diesen Elektrokamin mit einer 2-stufigen Heizfunktion ausgestattet, welche mit 750 oder eben 1500 Watt heizen kann und separat hinzugeschaltet werden können. Es gibt schon stärkere elektrische Heizungen. Hat man diesen elektrischen Kamin aber hauptsächlich nicht als Heizung vorgesehen, reicht die Leistung für eine gemütliche Atmosphäre aus. Außerdem ist ein thermischer Überhitzungsschutz mit eingebaut, was sicherlich praktisch ist. Doch auch diese elektrische Heizung ist etwas laut und kann am Anfang etwas Geruch erzeugen (das legt sich jedoch mit der Zeit)

Die Flammensimulation wird durch eine sich drehende Spiegelstange realisiert und wirkt sehr echt. Die Beleuchtung besteht aus vier orangefarbenden LEDs und lässt sich dazu durch eine Dimmerfunktion regulieren.

elektrischer Kamin

Leider hat der „Locarno“ keine Knisterfunktion. Das ist schade, da die Geräusche viel zum echten Kaminfeuer beitragen.

Der elektrische Kamin hat zwei Zugangsklappen: Eine auf der rechten Seite, wo sich der An-/Ausschalter sowie die Dimmerfunktion befindet. Auf der linken Seite lässt sich die 2-Stufige Heizfunktion hinzuschalten.

Fazit:

Der elektrische Kamin „Locarno“ von El Fuego ist für mich, optisch gesehen, ein Augenfang. Jedoch ist die etwas kleine Größe, für mich, ein Minuspunkt und die Heizfunktion könnte auch stärker sein. Preislich ist er auf jeden Fall erschwinglich.

Laut Kundenrezensionen ist ein leichtes Schleifgeräusch zu hören, welches durch einen zu langen Kabelbinder auf der drehenden Spiegelachse verursacht wird. Das Problem ist infolgedessen schnell behoben, wenn man den Kabelbinder etwas kürzt. Ansonsten sind keine schlechten Bewertungen über den „Locarno“ zu finden.

Die Lieferung erfolgt schnell und Gratis innerhalb von Deutschland. Der Kamin wiegt 28kg und wird mit Styropor umrandet verpackt

Schönes Extra: Der Elektrokamin wird mit einem Kaminbesteck geliefert, welches optisch nochmal einiges hermacht.

Elektrischer Kamin: Nordic de Luxe von EWT

Ein elektrischer Kamin kann es sich haben. Der „Nordic de Luxe“ von EWT sieht einem echten Schwedenofen sehr ähnlich. Der anthrazitfarbende Korpus ist 60 x 124 x 29 [cm] groß und zum Teil aus Metall und zum Teil aus Holz hochwertig verarbeitet. Obwohl der elektrische Kamin etwas klein ist, so passt er dadurch schmal und hoch selbst in kleine Wohnräume. Praktisch: Es wird eine IR- Fernbedienung mitgeliefert.

elektrischer Kamin

Die 2-stufigeHeizleistung kann mit jeweils 1000 Watt oder eben 2000 Watt heizen. Das soll, laut Hersteller, sogar stark genug sein um als Ganzjahresheizung zu fungieren. Dieses würde ich allerdings eher skeptisch betrachten. Für die Übergangszeiten Herbst und Frühling oder eben für einen einfachen gemütlichen Abend reicht es aber allemal aus. Über die Lautstärke des Heizlüfters diskutieren die Kunden, jedoch behauptet die Mehrzahl, dass diese als eher leise einzustufen ist. Möchte man den Elektrokamin z.B. in der Nähe eines Fernsehers aufstellen und dieser ist eingeschaltet, hört man den Heizlüfter sowieso nicht. Außerdem ist ein Überhitzungsschutz mit eingebaut.

Die Flammensimulation überzeugt mich. EWT hat weltweit zwei einmalige patentierte Techniken für Ihre Flammentechnoligen. Das Feuer sieht sehr realistisch aus und Freunde&Verwandte werden vermutlich verblüfft sein. Leider ist die Beleuchtung mit billigen 60 Watt Kerzenbirnen ausgestattet. Diese haben zum einen eine geringe Lebensdauer und zum anderen werden durch die starke Erhitzung am Anfang Ausdustungen ausgestoßen. Es kann also mal „etwas riechen“. Eine leichte Abhilfe schafft da das Ersetzen durch Sparbirnen mit Glaskolben(ca. 12,00€). Das Ersetzen ist auch wegen der Stromersparnis zu empfehlen(statt 120 Watt nur ca. 108 Watt; statt 2000 watt nur ca. 1600 Watt).

elektrischer Kamin

Fazit:

Ein elektrischer Kamin mit dem man eine Menge Spaß hat. Die Flammensimulation wirkt sehr real und auch die Heizleistung ist beachtlich. Mit 34kg ist der Elektrokamin außerdem auch ziemlich robust. Ob der moderne Korpus zur Einrichtung passt, muss wieder jeder für sich entscheiden.
Dazu ist es schwierig ein Urteil über die Lautstärke des Heizlüfters zu geben. Man hört ihn auf jeden Fall, ist aber dennoch um einiges leiser als viele Konkurrenzmodelle. Ich denke es ist auch eine Gewöhnungssache.

Man sollte evtl auch erwähnen, dass die unteren Holzscheite nicht mitgeliefert werden (die Holzscheite im Ofen werden aber mitgeliefert!)

Ein kleiner Vorteil ist auch die mitgelieferte IR-Fernbedienung mit der man den Flammeneffekt und die Heizintensität regeln kann.Die Amazon-Bewertungen sind sehr gut und es scheint nichts großes zu meckern zu geben. Doch der elektrischer Kamin ist auch eine Preisklasse höher und wird mit Sicherheit einen Aspekt bei deiner Entscheidung einnehmen.

P.S.: Das Kabel ist 1,5m lang und die Verpackungsmaße sind: 68 x 132x 40 [cm] und 37,8 kg schwer(Kamin mit Verpackung)

Elektrischer Kamin: Der Castillo von EWT

Der „Castillo“ von EWT zählt mit seiner optischen Chrom-Verkleidung zu den modernen Elektrokaminen. Der Kamin wird mit weißen Kieselsteinen und einer Holzabdeckung für das Flammenspiel im Inneren des Ofens geliefert. So kann man selbst entscheiden, ob es mit den künstlichen Holzscheiten eher natürlich oder mit den weißen Kieselsteinen eher modern aussehen soll.
Der Korpus des Elektrokamins ist  60,3 x 66,5 x 22,6 cm groß und wiegt netto 14,9 kg und ist damit, in meinen Augen, eher klein.

elektrischer Kamin

Der separat zuschaltbare Heizlüfter hat eine Leistung von 2000 Watt und kann so kleine und mittelgroße Räume relativ schnell aufheizen. Wahlweise kann mit 1000 Watt oder eben mit 2000 Watt (2-Stufen) gewärmt werden. Dazu ist der Lüfter, vergleichsweise zu Konkurrenzmodellen, ziemlich leise.  Doch trotz eines eingebauten Überhitzungsschutz wird die Rückwand des Elektrokamins recht warm und man sollte ihn dementsprechend nicht in der Nähe von leicht brennbaren Gegenständen platzieren. Bitte versteht das nicht falsch. Die Rückwand wird nicht kochendheiß. Dies ist lediglich als Sicherheits-Tipp meinerseits zu verstehen.

elektrischer Kamin

Die Flammensimulation ist mit nur zwei Leuchten optisch eindrucksvoll. Der Effekt ist natürlich auch separat zuschaltbar und verbraucht einzelnd nur ca. 3 Cent/Stunde. Wie bereits im Testbericht des „Nordic de Luxe“  erwähnt, verwendet EWT zwei patentierte Simulationseffekte für das Flammenschauspiel und diese beeindrucken.

Fazit:

Der „Castillo“ von EWT wirkt mit seiner Verkleidung modern und ist kompakt. Die Stärken dieses elektrischen Kamins sind die Leistung des Heizlüfters und die Flammensimulation. Preis-Leistungsmäßig gesehen ist dieser Kamin ein super Angebot. Man darf aber bei dem Preis auch keinen Edel-Kaminofen erwarten. Die Verkleidung sieht gut aus, ist aber auch nicht das hochwertigste Material. Bei auftauchenden Problemen ist der Kundensupport sehr aufgeschlossen und hilfsbereit. Schade das Der Elektrokamin keine Knistergeräusche erzeugen kann. Dennoch ist er für den Preis ein tolles Angebot.

P.S.: Das Kabel ist 1,5m lang und die Verpackungsmaße sind 67,5 x 80 x 28 cm und 18kg schwer.

Elektrischer Kamin: Der Gisella von EWT

Der elektrische Kamin „Gisella“ von EWT ist mit der Glasplatte und den schlichten weißen Säulen modern ausgelegt. Doch gerade diese Schlichtheit gefällt mir persönlich, obwohl ich eigentlich eher die „klassischen Varianten“ bevorzuge.

Der Elektrokamin ist 58,1 x 79,5 x 17,0 cm groß und wiegt netto 18,6kg. Das Gerät hat keine Rückwand, sollte also demnach an eine Wand gestellt werden. Dazu steht der Elektrokamin lediglich auf den beiden weißen Säulen.

Elektrischer kamin

Der Gisella hat eine 2-stufige Heizfunktion (750 watt und 1500 Watt), welche separat hinzugeschaltet werden kann. Ich muss gestehen, dass ich die Leistung erst skeptisch betrachtet habe, als Bekannte von uns sich dieses Modell gekauft haben. Doch ich wurde gleich vom Gegenteil überzeugt. Trotz der „nur“ 1500 Watt Leistung, wärmt der Kamin schnell einen 60m² Raum bei relativ leisen Gebläse. Außerdem ist noch ein Überhitzungsschutz installiert.

Die Feuersimulation sieht sehr real aus. Man kann sie den ganzen Abend laufen lassen und man merkt im Augenwinkel nicht, dass es kein echter Kamin ist. Einen kleinen Abzug gibt es allerdings, da man die Flammen nicht dimmen kann. Ich würde sie trotzdem als angenehm eingestellt bezeichnen. Nicht zu grell, nicht zu dunkel.

Gisella von EWT

Fazit:

Der „Gisella“ von EWT punktet mit der schönen schlichten Verkleidung und der starken Heizkraft, trotz einer Heizkraft von „nur“ 1500 Watt. Die Flammensimulation kann sich auch sehen lassen und wirkt sehr realistisch. Leider ist keine Dimmfunktion vorhanden. Es sollte noch erwähnt werden, dass die weißen Säulen etwas anfällig für Fingerabdrücke und Schmutz sind und auch schnell Kratzer entstehen können. Hier ist Vorsicht geraten!
Als ich im Internet die Bilder des Elektrokamins gesehen habe, war ich leicht perplex.  Bei unseren Bekannten sieht der Kamin noch wesentlich schöner aus. Hier sind die Fotos des Herstellers nicht so gelungen.

Mir persönlich gefällt der elektrische Kamin mit den besagten Stärken und auch die Amazon-Bewertungen sprechen auch für sich: 4,1 von 5 Sternen. Meinerseits eine Kaufempfehlung!

P.S.: Der Kamin wird mit einer IR- Fernbedienung geliefert! Bequemes Ein- und Ausschalten vom Sofa aus.